Durch unseren Körper zieht sich ein feines Netz von Meridianen, Leitbahnen unserer Lebensenergie. Sie verlaufen meist paarig und sind Organen zugehörig. Wenn die Energie in diesem Kreislauf frei von Blockaden fließen kann, sollte es uns physisch wie psychisch wunderbar gehen.

Sind jedoch einige der zarten Bahnen blockiert und eine Energie kommt zum Stehen, so kann sich das erst einmal als ein punktueller Schmerz äußern. Unbehandelt kann dieser aber auch durchaus eine Reihe weiterer Symptome mit sich bringen, bis wir tatsächlich krank werden. Durch die Akupressur bringen wir alles, was steht, zum Fließen, sodass wieder Harmonie und Gleichgewicht zwischen den Polen entstehen und uns Erleichterung verschaffen. Mit dieser Methode kann von einfachen, akutem Kopfschmerz bis zu alten, festsitzenden Beschwerden alles sanft in eine heilende Energie geführt werden. Das Moxen von den Akupressurpunkten ist eine Methode, in der durch Wärme und Kräuterdämpfe die Wirksamkeit der Akupressur unterstützt werden kann. Verbunden mit den vielen anderen Ansätzen der Körper- und Heilarbeit ist diese Methode eine gute Unterstützung, um im Ganzen zu heilen.